Malteser Bundeswettbewerb 24.09.- 26.09.2010

In Trier ist heute der 17. Bundeswettbewerb des Malteser Hilfsdienstes mit spannenden Wettkämpfen der Helfer, der Malteser Jugend und der Schulsanitäter zu Ende gegangen. Wer sind die Gewinner? Alle, denen die hervorragend trainierten Retter in Zukunft helfen können, natürlich! Die Sieger des Wettkampfes im Helfer-Wettbewerb kommen aus Aachen, Bamberg stellt die Gewinner des Jugend-Wettbewerbs und die besten Schulsanitäter sorgen in der Berliner Theresienschule für Sicherheit.

Die Gruppe der ASJ-Offenbach durfte aufgrund des Sieges beim Bundesjugendwettbewerb der ASJ Deutschland aufgrund der Einladung der Malteser-Jugend auf dem Bundeswettbewerb der Malteser als Gastgruppe starten. Ein beachtliches Wochenende stand uns bevor. Untergebracht in der Messehalle in Trier fing der Wettbewerb am Freitag, den 24.09. an. Schon bei der Anreise trafen wir zwei Busse der Malteser, die sich ebenfalls wie wir zum Veranstaltungsort verfahren hatten. Zu dritt gingen wir also auf die Suche nach der Trierer Messehalle. Gesucht gefunden, nach einem kurzen Telefonat fanden wir auch schon das Gelände. Dort angekommen wurden wir auch schon herzlich begrüßt, bekamen unsere Plätze zu gewiesen aßen zu Abend und machten uns Bettfertig um für den morgigen Tag gerüstet zu sein.

Der Samstag begann mit einem Frühstück auf dem Messegelände auf dem der Shuttle zum eigentlichen Veranstaltungdsort des Wettbewerbs, der Trierer Arena, folgte. Dort angekommen wurde die Veranstaltung offiziell vom Präsidenten der Malteser eröffnet. Jeder Gruppe wurde ein "Lotse" zugewiesen und schon ging es los durch die Arena Trier und eine Erste-Hilfe Station traf auf die nächste. Verbrennungen, HLW, Betrunkene und amputierte Finger warteten auf die 6 ASJ'ler gefolgt von einem Zeltaufbau, einem Flaschen mit den Füßen weitergeben und dabei singen. Nicht zu unterschätzen war der Fragebogen über die Geschichte der Malteser, doch auch ein paar dieser Fragen konnten unsere ASJ'ler beantworten.

Das Highlight stellte der Festabend dar. Eine schön aufgebaute Bühne mit vielen Gästen und schön geschmückten Tischen erwartete uns. Der Festabend wurde begleitet von einer "Mundart" Musikgruppe. Die 6 ASJ'ler wären in der Gesamtwertung auf Platz 7 von 15 gelandet, sehr gutes Ergebnis trotz der unterschiedlichen Richtlinien.

.