24. September 2011 Bundesgartenschau in Rheinland Pfalz

Die Landesjugend Rheinland Pfalz bat uns um Unterstützung. Am 24.09. fand auf der Bundesgartenschau in Koblenz der Tag der Retter statt und da darf eine Hüpfburg natürlich nicht fehlen.

Ganz im Zeichen der Retter steht die Buga am Samstag, 24. September: Von der Pfaffendorfer Brücke über das gesamte Konrad-Adenauer-Ufer bis zum Peter-Altmeier-Ufer am Deutschen Eck und auf den Bühnen in der Festung Ehrenbreitstein stellen zahlreiche Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ihre Arbeit zu Land, zu Wasser und in der Luft vor. Die Besucher können beim Tag der Retter spektakuläre und spannende Aktionen erleben. So simuliert etwa die Berufsfeuerwehr unter Einbindung eines Bundespolizei-Hubschraubers und der Wasserschutzpolizei eine Schiffsbrandlöschung. Der DLRG-Landesverband Rheinland-Pfalz präsentiert das Abseilen von der Pfaffendorfer Brücke in den Rhein und Übungen von Strömungsrettern im Rhein. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) demonstriert seine praktische Arbeit unter anderem mit der Vorführung der Hundestaffel „Retter auf vier Pfoten“. Außerdem ist MineWolf mit der Präsentation von Geräten mit Minenräumtechnologie dabei. Für ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sorgen Feuerwehrkapellen, der Landesfeuerwehrmusikkorps, das Bundespolizeiorchester und die Polizeiformation Magic Blues Cops & The Pipes aus Koblenz. Aktionen wie eine Kletterwand oder das Bobby-Car-Rennen des Technischen Hilfswerks laden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. Ausstellungen von Fahrzeugen und historischen Uniformen runden das umfangreiche Programm ab. In Zelten und an Informationsständen gibt es darüber hinaus Gelegenheit zum Austausch und zu Gesprächen.Zahlreiche Behörden und Organisationen sind an diesem Tag im Einsatz: das Amt für Brand- und Katastrophenschutz Koblenz, der Arbeiter-Samariter-Bund, das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, die Bundespolizeidirektion Koblenz, das DRK, der DLRG-Landesverband Rheinland-Pfalz, die Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz, die Johanniter-Unfall-Hilfe, die Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz, der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz, der Malteser-Hilfsdienst Koblenz, das Polizeipräsidium Koblenz, das Technische Hilfswerk.

.